Bascom-AVR

Kleiner Bascom AVR Kurs -
Binaerdarstellung von IO-Ports



Wir werden nicht mit Binär oder Hex rechnen. Die Binärdarstellung ist einfach nur intuitiver als die Hexdarstellung um auf die I/O-Pins der µC zuzugreifen.

Alle drei Befehle bewirken das Gleiche:

DDRD = &B00010110
DDRD = &H16
DDRD = 22

Bei der Binärdarstellung weiß ich sofort, dass die Pins PD1, PD2 und PD4 als Ausgänge konfiguriert wurden. Man zählt von rechts nach links, beginnend mit 0. Das erste Bit stellt PD0 dar. Das zweite Bit stellt PD1 dar... Aus den Hex- und Dezimalzahlen geht das nicht sofort hervor.

Ich werde später mal darauf eingehen, wie man eines der acht Bits auf 1 oder 0 ändern kann, ohne alle anderen Bits zu kennen. Aber das war es schon. Mehr werden wir selten brauchen.

Dieser Kurs soll ja weiterhin so einfach wie möglich und nur so detailliert wie notwendig bleiben. Man kann öfter mal etwas durch komplizierteres Programmieren optimieren. Aber falls ich entscheiden muss zwischen kompliziertem Code oder einem etwas besseren µC, dann werde ich meist den besseren µC wählen. Damit hat man Reserven für spätere Weiterentwicklungen und sauberen Code der sich weiterentwickeln lässt.



Den zugehörigen Original-Beitrag findest du im Loetstelle-Forum.