Notizen

VirtualBox "Gemeinsamer Ordner"

/etc/fstab:

GemeinsamerOrdner  /dev/home/gerold/GemeinsamerOrdner  vboxsf rw,uid=gerold,gid=gerold,convertcp=cp1252

MBR löschen

# dd if=/dev/zero of=/dev/hda bs=512 count=1

MBR erstellen

# install-mbr /dev/hda

NtfsClone

Ein immens praktisches Tool aus dem Ntfsprogs-Paket ist Ntfsclone. Es sichert eine NTFS-Partition vollständig und ohne Verlust an Informationen in einer Imagedatei. So fertigt

# ntfsclone /dev/hdg1 -o /backup/winxp.img

ein Image an, das sich darüber hinaus auch noch per Loopback-Device mounten lässt, beispielsweise zum Zwecke eines Restore:

# mount -t ntfs -o loop /backup/winxp.img

Der große Vorteil dieser Art Imaging ist, dass es nur die verwendeten Blöcke sichert. Es entspricht also dem Dump eines Unix-Dateisystems. Von der detaillierten Semantik eines NTFS-Dateisystems muss Ntfsclone ohnehin nichts wissen. Lücken von nicht verwendeten Blöcken sichert es nicht mit, die entstehende Imagedatei ist ein Sparsefile. Zum Sichern eines NTFS-Volume über das Netz empfiehlt es sich, ein spezielles Imageformat zu benutzen.

# ntfsclone --save-image --output - /dev/hdg1 | ssh <backuphost> '( cat > winxp.img )'

Das entstandene Image ist kein Sparsefile mehr. Dafür lässt sich die entstehende Datei problemlos mit Gzip oder Bzip2 komprimieren, verschlüsseln oder übers Netzwerk streamen. Das Zurückspielen des Abbilds auf die ursprüngliche Partition erfolgt dann über das Kommando:

# cat winxp.img | ssh <quellhost> '(ntfsclone --restore-image --overwrite /dev/hdg - )'

http://man.linux-ntfs.org/ntfsclone.8.html

NtfsResize

Ntfsresize vergrößert oder verkleinert ein NTFS-Dateisystem. Wie bei anderen Dateisystemen auch, muss der Admin beim Vergrößern zuerst das betreffende Volume vergrößern, beim Verkleinern andersherum. Nach einem erfolgreichen Resizing setzt das Tool das Dirty-Flag des Dateisystems, was beim nächsten Windows-Start einen Konsistenzcheck via Chkdsk mit blauem Hintergrund erzwingt.

http://man.linux-ntfs.org/ntfsresize.8.html

"Beamen" mit dd und netcat

# netcat -l -p 9000 | dd of=/dev/hda1
# dd if=/dev/hda1 | netcat 192.168.0.11 9000

Für fehlerhafte Daten kann man ddrescue verwenden.

Klonen

# netcat -l -p 9000 | ntfsclone --restore-image --overwrite /dev/hda
# ntfsclone --save-image --output - /dev/hda1 | netcat 192.168.0.11 9000

Apache zu wortreich

Der Apache läuft zu wortreich. Mit den Einstellungen

ServerSignature Off
ServerTokens Prod

bekommt man ihn ein wenig leiser.

AON Internetzugang

AON Modem (Speedtouch) auf Multi-User (Multiuser) umschalten: http://support.telekom.at/Routerzugang/Routerkonfig.asp

LESS-Umgebungsvariable

export LESS="-X -i"

-X: Disables sending the termcap initialition and deinitialization strings to terminal. This is sometimes desirable if the deinitialization string does something unnecessary, like clearing the screen.

-i: Causes searches to ignore case.

Stream verschlüsseln

Zum Verschlüsseln von Streams eignen sich folgende Programme:

  • gpg (z.B.: tar ... | gpg -c --passphrase-file passwort.txt | ncftpput ...)
    • gpg scheint Probleme zu machen:
      • Broken Pipe bei Übergabe an ncftpput
      • man könnte evt. statt einer Pipe einen FIFO verwenden ("named pipe" (man mkfifo))
  • ccrypt (läuft einwandfrei)
  • aespipe (ungetestet)

Cron unter Cygwin einrichten

Tipp von Viktor:

#!/bin/sh

#
# Setup Cron
# Register Cron
# Start Cron-Dienst
#

# Cron Dateien copieren
cp -f -R /data1/scripts/update/cron_initial_setup/cron.d/ /etc/
cp -f /data1/scripts/update/cron_initial_setup/crontab /etc/

# Cron als Dienst einrichten
cygrunsrv -I cron -p /usr/sbin/cron -a -D

# Cron die Crontab Datei zeigen
crontab /etc/crontab

# Den Cron Dienst starten
/data1/scripts/update/cron_initial_setup/start_cron.cmd
[10:54:17] Viktor Errath : cygrunsrv.exe --start cron
[10:55:33] Viktor Errath : #
# Crontab File by Viktor
#


SHELL=/bin/bash
PATH=/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin
# MAILTO=
# HOME=/home/bcom


# Minute Hours DayOfMonth Month DayOfWeek  User Command

# run-parts
1 * * * * bcom run-parts /etc/cron.d/cron.hourly
2 4 * * * bcom run-parts /etc/cron.d/cron.daily
22 4 * * 0 bcom run-parts /etc/cron.d/cron.weekly
42 4 1 * * bcom run-parts /etc/cron.d/cron.monthly


# Jeden Montag Aktualisierung der Schlager der Woche
6,36   6-16  * * 1     bcom    /data1/scripts/update/sw3.update.Schlager-der-Woche

# Aktualisierung der SW3 Artikel-Informer Daten
1      */3   * * *     bcom    /data1/scripts/update/sw3.update.SW3_Artikel_Informer

Mausklicks und Tastatureingaben automatisieren

pywinauto eignet sich hervorragend, um gezielt Programme aufzurufen und darin Aktionen auszuführen. Z.B. so:

#!/usr/bin/env python
# -*- coding: iso-8859-15 -*-

from pywinauto import application

app = application.Application.start("notepad.exe")

app.Notepad # looks for a Window/Dialog of your app that has a title 'similar'
            # to "Notepad"
app.Notepad.TypeKeys("%FX")
app.Notepad.MenuSelect("Datei->Speichern unter...")

app.SpeichernUnter.ComboBox4.Select("UTF-8")
app.SpeichernUnter.Edit1.SetText("Example-utf8.txt")
app.SpeichernUnter.Speichern.Click()

app.Notepad.MenuSelect("Datei->Beenden")

SSL-Zertifikate einkaufen

Stichworte: SSL Secure Socket Layer https Apache

http://www.rapidssl.com

PostgreSQL-Treiber für OpenOffice.org

http://dba.openoffice.org/drivers/postgresql/index.html

Aktuellsten Treiber herunterladen (der Treiber für OOo2 funktioniert auch bei OOo3).

Nicht entpacken. Im OpenOffice.org über das Menü Extras/Extension Manager... installieren.

Datenbank-URL: dbname=pqtest host=mydatabaseserver

Über JDBC: http://burger-ag.de/openoffice_postgresql.whtml

InfraRecorder - freies CD/DVD-Brennprogramm

http://infrarecorder.org/

Grub-Eintrag zum Starten meines Windows XP Professional

map (hd0) (hd2)
map (hd2) (hd0)
rootnoverify (hd2,0)
makeactive
chainloader +1

VirtualBox im Hintergrund starten

VirtualBox stellt über das Programm VBoxHeadless.exe eine Möglichkeit zur Verfügung, mit der man eine VBox-Session auch ohne grafischer Oberfläche starten kann.

Unter Windows XP Professional kann man Login- und Abmeldeskripte definieren. Beim Login wird die VBox-Session gestartet und beim Abmelden beendet.

So kann man im Hintergrund einen Linux-Server laufen lassen, der sich z.B. um die Emails (POP3, IMAP, Fechmail,...) kümmert. Den im Hintergrund gestarteten Linux-Server kann man mit SSH (z.B. Putty) verwalten.

VirtualBox Befehle

HEADLESS START
"C:\Programme\sun\xVM VirtualBox\VBoxHeadless.exe" --vrdp off -startvm "Backgroundserver"
POWERDOWN
"C:\Programme\sun\xVM VirtualBox\VBoxManage.exe" controlvm "Backgroundserver" acpipowerbutton
START
"C:\Programme\Sun\xVM VirtualBox\VBoxManage.exe" startvm "Backgroundserver"

Login- und Abmeldeskript

Gruppenrichtlinien Editor
%windir%\system32\gpedit.msc
Beim Starten als letzter Befehl im Loginskript:
"C:\Programme\Sun\xVM VirtualBox\VBoxHeadless.exe" --vrdp off -startvm "Backgroundserver"
Beim Abmelden im Abmeldeskript
  • "C:\Programme\sun\xVM VirtualBox\VBoxManage.exe" controlvm "Backgroundserver" acpipowerbutton
  • C:\cygwin\bin\sleep 30

Die Uhrzeit automatisch mit NTP-Server synchronisieren (Windows)

Unter Windows kann man normalerweise den Zeitserver mit einem Doppelklick auf die kleine Uhr in der Taskleiste einstellen. Ist das dort nicht möglich (Windows Server), dann kann man den Zeitserver auch manuell einstellen.

Mit diesem Befehl stellt man den NTP-Server ein:

net time /setsntp:"at.pool.ntp.org de.pool.ntp.org"

Dann muss man nur noch darauf achten, dass der "Windows-Zeitgeber"-Dienst gestartet ist.

Zeitserver in deiner Nähe sind unter http://www.pool.ntp.org/ zu finden.

In der Registry, kann man unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W32Time\TimeProviders\NtpClient\SpecialPollInterval einstellen, wie lange es dauert, bis die Zeit neu vom NTP-Server gelesen wird.

Stellt man diesen Wert auf (dezimal) 14400, dann wird der NTP-Server alle vier Stunden abgefragt. So ein kurzer Intervall ist aber nur dann interessant, wenn die Echtzeituhr des Computers extrem falsch geht -- so wie bei mir. ;-)

HTML-Email Inline Bilder

Wie man in HTML-Emails oder auch nur in HTML-Seiten, Bilder und andere Objekte einbetten kann.

Liste mit POP3- und SMTP-Servern

Quelle: http://www.patshaping.de/hilfen_ta/pop3_smtp.htm (chached)

GMX

  • POP3: pop.gmx.net
  • IMAP: imap.gmx.net
  • SMTP: mail.gmx.net

Google

  • POP3: pop.googlemail.com (Port 995, SSL)
  • IMAP: imap.googlemail.com (Port 993, SSL)
  • SMTP: smtp.googlemail.com (Port 465/587, SSL)