Einstieg in Python

Python

Ein guter Anfang ist immer noch das Python-Tutorial (http://docs.python.org/tut/). Wenn man nicht so gerne auf Englisch liest, dann gibt es noch das deutsche Python-Tutorial (http://starship.python.net/crew/gherman/publications/tut-de/). Allerdings wird dort nicht die aktuellste Python-Version vorgestellt.

Das macht aber gar nichts, denn Python ändert sich sehr langsam. Es kommen Dinge dazu, aber Änderungen gibt es kaum. Deshalb kann man zuerst das deutsche Tutorial lesen und dann die Neuerungen aus dem englichen Tutorial rauszupfen.

Verfolge einfach mal die Links, die ich hier zusammengetragen habe: http://halvar.at/python/links/

Ernst zu nehmende Autoren (auch wenn ich ihnen nicht immer zustimme), deren Bücher ich kenne (in Klammern) und für recht gut oder OK halte:

  • Michael Weigend (Python Ge-Packt, Objektorientierte Programmierung mit Python)
  • Gregor Lingl (Python für Kids)
  • Peter Walerowski (ZOPE)
  • Mark Lutz (Python kurz und gut)
  • Thomas Theis (Einstieg in Python)

Welches Buch für dich ideal ist, kommt auf deine Vorbildung an und wie sehr du dich führen lassen möchtest.

In den Büchern Python Ge-Packt und Python kurz & gut wird nicht lange herumgeredet. Dort findest du eine Auflistung der Befehle mit Erklärungen und kurzen Beispielen. Es werden auch die wichtigsten Module vorgestellt. Ideal um einen Überblick über die Möglichkeiten zu bekommen und als Nachschlagwerke.

Das Buch Objektorientierte Programmierung mit Python ist ziemlich gut aufgebaut. Es führt in die Programmierung ein und vermittelt fundiertes Wissen über die OOP. Allerdings verwendet der Autor gerne so genannte "Sternimporte". Und im Python-Forum tun wir uns ziemlich hart, diese Unart den Neulingen wieder auszureden. Der Autor legt vielleicht auch zu viel Wert auf Kapselung von Objekten. Das ist in Python nicht üblich.

Python für Kids ist ein feines Buch für totale Einsteiger. Es werden die Konzepte der Programmierung vermittelt -- recht einfach gehalten. Nichts für Doktoren und Genies.

Auch Einstieg in Python nimmt einen an der Hand und vermittelt solides Grundwissen. Allerdings wird auch in diesem Buch zu sehr auf Sternimporte gesetzt. Zope (ein Webframework) das im Buch ebenfalls erklärt wird, hat sich in den letzten Jahren so sehr weiterentwickelt, dass man mit dem Wissen aus dem Buch nicht mehr ganz so viel anfangen kann.

Es gibt noch weitere Bücher und da Python von immer mehr Leuten entdeckt wird, lassen die nächsten Bücher sicher nicht lange auf sich warten.

Man sollte vielleicht dem neuen Buch Python Grundlagen und Praxis von Peter Walerowski eine Chance geben. Ich habe es noch nicht gelesen, aber das ZOPE-Buch von ihm war nicht schlecht.


Python ist die Programmiersprache mit der man alles macht und wxPython ist das GUI-Toolkit (Graphical User Interface) mit dem man Fensteroberflächen erstellt. wxPython ist sozusagen ein Zusatzpaket für Python, welches die GUI-Objekte für die Programmierung zur Verfügung stellt.

Man braucht mindestens zwei Bücher. Ein Buch für Python und ein Buch für wxPython. Und das Buch für wxPython ist wxPython in Action von Noel Rappin und Robin Dunn (dem Entwickler von wxPython). ISBN 1-932394-62-1

Dieses Buch ist englisch. Leider gibt es für wxPython keine deutschsprachige Literatur. Aber dieses Buch ist so gut geschrieben, dass es auch von einem Englisch-Idioten wie mir gelesen werden konnte. Und ich habe es verschlungen. ;-)

mfg Gerold :-)